Netter Zeitvertreib: Oamos

Montag, 7. Januar 2008

Oamos ist eine Art künstlerisch wertvolle Metasuchmaschine. Einfach einen Suchbegriff eingeben und Oamos durchsucht die üblichen verdächtigen Webseiten nach passendem Content. Bilder bei Google und Flickr, Blog-Einträge bei Technorati, News, Musik, …

Am besten einfach ausprobieren und genießen. Ohne Registrierung läuft die Show für drei Minuten.
OAMOS “Klaus Nahr”

OAMOS “Klaus Nahr”

OAMOS “Klaus Nahr”

Oamos ist inspiriert von dem News Jockey der zur Zeit im Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) in Karlsruhe zu sehen ist.


Qype City Night am 12.12.2007 in Karlsruhe

Mittwoch, 28. November 2007

Auf Qype kann jeder nach Herzenslust deutschlandweit Dienstleister, Geschäfte und sonstige öffentlichen Orte und Anbieter vorstellen und bewerten. Und auf diesem Wege ganz nebenbei nette Menschen kennenlernen, die ähnliche Interessen haben und wunderbarerweise direkt um die Ecke wohnen. Also die richtig schöne Web 2.0-Welt.

Qype City Night

Am zweiten Mittwoch jeden Monats findet in jeweils 9 Städten Deutschlands die Qype City Night statt. Hier treffen sich aktive Qyper um gemeinsam etwas zu unternehmen und natürlich um ein Restaurant zu testen und anschließend bei Qype zu bewerten. Am 12. Dezember 2007 findet die erste QCN der Gruppe Qyper im Großraum KA, HD, MA – die Metropolregion in Karlsruhe statt. Mehr Infos gibt es in folgendem Beitrag.

Alle Beiträge in Qype zu Plätzen in Karlsruhe finden sich hier.

Ach ja, fast hätte ich es vergessen, ich bin der Host der Qype City Night in Karlsruhe.

Klaus Nahr auf Qype


Sabine, Sabrina, Lara, Anna und Anne-Katrin

Samstag, 3. November 2007

Was habe die Mädels gemeinsam? Na, alle haben mir eine Exklusive Einladung zu einem Nachbarschafts-Netzwerk gemailt. Wahnsinn, ich wußte gar nicht, dass so viele meiner Nachbarinnen meine eMail-Adresse kennen. Und es kommt noch besser, das Nachbar Online Team schreibt mir, dass sie bereits 22 weitere Nachbarn in meiner näheren Umgebung gefunden haben.

Offensichtlich ist der Dienst so erfolgreich, dass das Nachbarschafts-Netzwerk viele verschiedene Webadressen benutzen muss:

Alle obige Adressen redirecten letztendlich auf http://www.nachbarschaft24.net. Die Website reitet auf der aktuellen Social Network Web 2.0-Welle. Kann man bei seriösen Wettbewerbern i.d.R. auch ohne Anmeldung Inhalte anschauen, geht hier jedoch gar nichts. Schon für die Suche muss man die eigene eMail-Adresse und das Geburtsdatum eingeben, Datenschutz und AGB bestätigen. Warum wird schnell klar, wenn man das Kleingedruckte links liest. Nach 14 Tagen fallen über 2 Jahre jeweils 9 Euro pro Monat an. Macht zusammen schlappe 216 Euro. Auch toll, alle neuesten geprüften User sind Singles. Betrieben wird das Soziale Netzwerk von der netsolution FZE, Twin Towers Rm 217 Baniyas Road, Dubai – United Arab Emirates.

Update 1: Jetzt hat mich auch Lena zu http://www.nachbarschafts-link.info eingeladen.

Update 2: Jetzt hat mich mit Daniel erstmals auch eine männliche Person angeblich zu http://www.einladung-info.info eingeladen.

Update 3: Anne lädt mich zu http://www.dein-nachbar-online.net ein.

Update 4: Auch Sandra lädt mich zu http://www.nachbarschaft-freunde.info ein.

Update 5: „jemand hat“ auf http://www.nachbarschaft24.net „nach dir gesucht und wollte dir eine Nachricht hinterlassen, um mit dir Kontakt aufzunehmen“. Mein Name gemäß der eMail ist angeblich „Klaus Klausen“.

Update 6: Meine Nachbarin Lena erinnert mich an ihre Einladung in das Nachbarschafts-Netzwerk mit der wissenschaftlichen Matchingfunktion http://www.nachbar-link.net

Update 7: Miriam lädt mich ein zu http://www.nachbar-link.net

Update 8:  Lena lädt mich exklusiv ein zu http://www.nachbarschaft-suche.com, Laura zu http://www.einladungsmail.com, Daniel zu http://www.nachbar-link.net, Anne-Katrin zu http://www.nachbar-link.net und Laura zu http://www.nachbar-nachrichten.com. Und jetzt habe ich schon 27 Nachbarn 🙂


WebMontag in Karlsruhe

Dienstag, 17. Juli 2007

Gestern war wieder mal WebMontag-Tag in Karlsruhe. Vorgestellt wurde unter anderem:


Alles kaputt bei QYPE?

Samstag, 23. Dezember 2006

QYPE war eine wirklich nette Website für Reviews über Restaurants, Geschäfte, Sehenswürdigkeiten. Kurz alles wozu man schon immer mal seinen Senf abgeben wollte. Und QYPE gehört zum Web 2.0-Hype. Doch offensichtlich haben die Macher von QYPE zu kurz gedacht und QYPE nur für deutsche Einträge designed. Das kannte ich bisher nur von den Amis. Schon mal versucht eine deutsche Telefonnummer in eine amerikanische Website einzutragen? Das geht selbst bei großen Nobelhotels nicht immer.

Vor zwei Wochen hat QYPE nun angefangen alles umzubauen damit die Nutzer auch internationale Einträge anlegen können. Dazu hat mir der Chef sogar persönliche eine Nachricht geschrieben da ich auch schon vorher einige Reviews aus der Schweiz und Spanien eingetragen hatte.

Leider hat damit das Unglück seinen Lauf genommen. Im Zuge des Umbaus wurde auch versucht das Problem mit den nicht immer eindeutigen Städtenamen zu lösen. So gibt es z.B. in Deutschland mehrere Karlsruhe’s. Neben dem „richtigen“, noch eines irgendwo im Osten. Sucht man jetzt auf der QYPE-Homepage nach Karlsruhe, bekommt man eine Auswahl von zwei Karlsruhe. Dazu muss einem aber erst mal die kleine 2 am Ende des Suchfeldes auffallen. Vielleicht könnte QYPE das Feld farbig markieren damit es sofort auffällt wenn man aus mehreren Städten gleichen Namens wählen muss.

Und zwar findet QYPE:

Das ist ja soweit nicht schlecht. Klicke ich dann auf „mein“ Karlsruhe, bekomme ich das Sängerheim in Bad Schönborn, die Pinzgauer Stub’n in Mannheim, Hugo Wine & Dine in Heidelberg, die Goldschmiede in Weinheim, Heinz Stich in Bühl sowie noch einige Einträge aus Karlsruhe angezeigt. Mit Karlsruhe hat das aber nicht viel zu tuen. Mir scheint, hier wird nach Baden gefiltert.

Auch eine Suche nach „Restaurant“ in „Karlsruhe“ führt zu Ergebnissen aus ganz Baden (und aus Bayern). Das Kartenansicht zeigt das Desaster auch noch in ganzer Qualität:

qypemapkarlsruhe.png

An die Einträge aus Karlsruhe kommt man jetzt nur noch äußerst mühsam ran. Hat man einen gefunden, z.B. auf meiner Seite, dann muss man bei einem Adresseintrag auf Karlsruhe klicken. Dann kommen wieder alle Reviews zu Karlsruhe und in der oberen Suchbox steht jetzt eine 3 und es gibt einen weiteren Eintrag:

Schade, dass nach der Internationalisierung die deutschen Einträge nicht mehr auffindbar sind und die Suche nicht mehr funktioniert.

Nicht anders als den Karlsruher ergeht es auch den Freiburgern aus dem Breisgau. Auch hier werden Beiträge von überall aus dem Schwarzwald angezeigt.

Im heutigen Weihnachtsnewsletter wird dazu noch „Heidelberg“ als eines der Tags der Woche für Karlsruhe gekürt. Na ja, immerhin besser als wenn es Stuttgart wäre 😉

qypenewsletter20061222.png

Liebe QYPEler, behebt doch mal diese Bugs! So wie es jetzt ist, ist QYPE unbrauchbar. Nett wäre es auch, wenn Ihr auf Fehlermeldungen antworten würdet. Denn schließlich generieren Euere Nutzer Euren Inhalt mit dem Ihr Euer Geld verdient.