26

Mittwoch, 17. Januar 2007

Das hebräische Tetragramm יהוה („JHWH“, deutsch meist als Jahwe oder Jehovah wiedergegeben), das den Namen Gottes im alten Testament bezeichnet, bildet mit den Zahlwerten der vier Buchstaben, die auch hebräische Zahlzeichen sind, die Summe 26. In der Gematrie, der jüdischen mystischen Buchstabenauslegung kann daher „Gott“ als 26 interpretiert werden.

Quelle: http://www.wikipedia.de


32

Dienstag, 9. Januar 2007

Marcus Salvius Otho (* 28. April 32 in Ferentium; † 15. April 69 in Brixellum) war vom 15. Januar 69 bis zu seinem Tod drei Monate später römischer Kaiser. Er war einer der vier Kaiser des Vierkaiserjahres.

Während seiner Jugend pflegte Otho zum Missfallen seines Vaters einen verschwenderischen und leichtfertigen Lebensstil. Der zurückgesetzte Otho stiftete am 15. Januar 69 die Prätorianergarde an, Galba und Piso zu töten und ihn selbst zum Kaiser auszurufen. Widerwillig erkannte der Senat Otho als Kaiser an.

Quelle: www.wikipedia.de


36

Mittwoch, 3. Januar 2007

Pontius Pilatus wird als römischer Landpfleger wegen zu strenger Regierung auf Bitten der Juden aus Judäa abberufen.

Da sehr wenig über den historischen Pilatus bekannt ist, ist es nicht verwunderlich, dass schon bald die unterschiedlichsten Legenden um diese höchst umstrittene Person auftauchten. Nach der deutschen Geburtslegende ist Pilatus der uneheliche Sohn eines Königs Tyrus von Mainz, den dieser bei einem Jagdausflug in die Gegend von Bamberg mit Pila, der Tochter eines Müllers mit Namen Atus zeugte, weswegen ihn seine Mutter dann Pilatus nannte.

Quelle: www.wikipedia.de


40

Mittwoch, 20. Dezember 2006

Tiberius Claudius Drusus Nero Germanicus (* 1. August 10 v. Chr. in Lugdunum, heute Lyon; † 13. Oktober 54 n. Chr.) war römischer Kaiser zwischen 41 und 54 n. Chr. Er war der erste römische Kaiser, der außerhalb von Italien geboren wurde. Den größten Erfolg fuhr Claudius mit seiner Eroberung Britanniens ein. Bereits 40 schmiedete Caligula diesbezüglich Pläne, realisierte sie jedoch nie. Erst sein Nachfolger Claudius gab 43 den Befehl zum Angriff.

Quelle: www.wikipedia.de


41

Dienstag, 19. Dezember 2006

Im Jahr 41 nach Christi tritt der römische Kaiser Claudius die Nachfolge Caligulas an. Caligula übte seine vierjährige Herrschaft zunehmend als autokratischer Monarch aus und ließ in Hochverratsprozessen zahlreiche Senatoren in willkürlicher Ausschöpfung seiner Amtsgewalt zum Tode verurteilen. Diese Phase der Gewaltherrschaft endete mit der Ermordung und Einzelmaßnahmen zur Vernichtung des Andenkens an den Kaiser.

Quelle: www.wikipedia.de