Firmware Upgrade eStarling WPF-288

Donnerstag, 27. März 2008

Auf Krusedulle Pod habe ich den entscheidenden Tipp gefunden, wie ich zur aktuellen Firmware für den eStarling Digitalen Bilderrahmen WPF-288 komme. Auf der Webseite von eStarling gibt es dazu z.Z. keinen Hinweis.

Hier sind die Links:

Zum Zeitpunkt als dieser Artikel geschrieben wurde, war unter dem Link die Version 5.21 vom 11. Februar 2008 verfügbar.

Zum Update ist wie folgt vorzugehen:

  1. Stromstecker vom WPF-288 abziehen
  2. WPF-288 per USB mit dem PC verbinden
  3. @-Taste des WPF-288 drücken und gedrückt halten, Stromstecker wieder einstecken, warten bis der Treiber-Installationsdialog auf dem PC erscheint, dann die @-Taste loslassen
  4. Treiber manuell auswählen und installieren
  5. Update-Tool starten, Update-Vorgang starten und warten bis die Fertig-Meldung erscheint
  6. Stromstecker vom WPF-288 abziehen, USB-Kabel abziehen, Stromstecker wieder einstecken

Der Link auf http://www.estarling.com/upgrade/ führt zur Uralt-Version 5.13.

Fast hätte ich es vergessen, warum habe ich nach einer neuen Firmware gesucht? Mein eStarling hat sich nach einiger Zeit, maximal ca. eine Stunde, aufgehängt und die Slideshow beendet. Ich konnte zwar noch die Tasten bedienen und die entsprechende Meldungen wurden auch ausgegeben, aber es wurden keine Fotos mehr angezeigt. Erst ein kurzes Abziehen des Stromsteckers hat das Gerät wieder zum Leben erweckt.  Dieser Fehler, der auch dem Hersteller bekannt ist, wird mit dem Update auf die 5.21 behoben.


California 2007

Sonntag, 7. Oktober 2007

Ich war wieder mal für ein paar Tage in Kalifornien.

Coors Light - American Dünnbier

Mehr Bilder bei flickr


Häh flickr? Offen & ledig. Ich nix verstehen.

Sonntag, 26. August 2007

Zeitgleich mit Einführung der Zensur bei flickr hat die Yahoo-Tochter sich eine deutsche Übersetzung gegönnt. Das man im tiefen China eine Anleitung für einen USB-Stick nicht immer perfekt übersetzt, ist ärgerlich, aber noch verständlich. Zumal man diese meist auch gar nicht benötigt. Aber das es selbst bei Yahoo offensichtlich niemanden gibt, der einigermaßen Deutsch kann, ist schon für ein milliardenschweres, börsennotiertes Unternehmen ein Armutszeugnis.

Nachdem ich im Profil eines Teilnehmers gelesen habe, er sei männlich und offen, habe ich mal mein Profil angeschaut und siehe da, das findet sich dort:

flickr auf Deutsch

Als Geschlecht kann ich Sonstige wählen. Keine Ahnung was das ist, das muss es wohl in Amerika geben. Auch unter der Kategorie Ledig gibt es interessante Auswahlpunkte. Nämlich Single, Vergeben und Offen. Häh, wer soll das verstehen? Und was macht man, wenn man nicht ledig ist? Lieber keine Angabe?


flickr schlägt zurück

Samstag, 16. Juni 2007

Die Protestaktion gegen die Bilder-Zensur für Nutzer aus Deutschland, Korea, Singapur und Hong Kong läuft äußerst erfolgreich. Die Protest-Gruppe Against Censorshop at Flickr hat bereits 9.443 Mitglieder und umfaßt 3.646 teils äußerst kreative Bilder. Auch Keine Zensur!!! hat schon mehr als 1.000 Mitglieder.

In ihrem Kommentar weist flickr-Mitarbeiterin Heather jedoch jeden Vorwurf einer Zensur zurück. Ihr geht es darum, dass die flickr-Mitarbeiter die deutschen Jugendschutzgesetze befolgen müssen und Yahoo vermeiden möchte, dass sie wegen Verstoß gegen diese ins Gefängnis müssen. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass bisher jemals ein Anbieter von ungeschützten Hardcore-Pornos ein deutsches Gefängnis von Innen gesehen hat. Und flickr ist nun in Zeiten von Youporn wirklich nicht der Ort, wo man nach solchem Content sucht.

flickr Zensur Censorship Heather

Doch jetzt schägt flickr zurück. Die massenhaft eingestellten grauen Bilder werden jetzt aussortiert und auch alles was mit Zensur oder ähnlichem getaggt wird, wird gefiltert. Dazu zählt insbesondere der Slogan der Protestaktion thinkflickrthink mit dem schon 10.289 Bilder getaggt sind. Bei Entdecke werden keine Anti Zensur-Bilder mehr angezeigt und auch bei den beliebtesten Tags wird alles, was mit der aktuellen Zensur zu tuen hat, ausgefiltert und irgendwelche belanglose Tags sind auf einmal sehr beliebt. Ebenso filtert flickr alle Bilder aus, die in den Zensur-Gruppen gepostet werden.

flickr Zensur Graues Bild

Etwas unklar ist die Verstrickung von flickr-Mitarbeitern in die Protestaktion. Scheinbar war es nur möglich, dass die vielen Anti Zensur-Bilder bei Entdecke/Explore erschienen, weil einige Sicherheitsmechanismen in den letzten 3 Tage ausgeschalten waren. Im letzten Kommentar von flickr-Stewart sagt er auch nur, dass es nichts Neues gibt.

News zur Protest-Aktion gibts z.B. immer hier:

Whats next flickr? Werden demnächst alle Bilder und/oder Accounts der Nutzer gesperrt, die sich am Protest beteiligt haben?

Update 1, 17.6.2007: Dieses Video informiert über die ganze Story.

Update 2, 19.6.2007: Eine der treibenden Kräfte hinter dem Protest, der User licht_faenger, scheint jetzt für seine Aktion bestraft worden zu sein. Es wird berichtet (1, 2), dass sein Account verschwunden ist. Kaum anzunehmen, dass er seinen Account selber gelöscht hat.

Update 3, 19.6.2007: Spiegel Online schreibt Flickr filtert den Protest und auch flickr-Mitgründer Stewart hat sich wieder mal gemeldet. Allerdings ohne substantiell Neues zu berichten.


Für Deutsche nur noch Blümchen-Bilder auf flickr

Donnerstag, 14. Juni 2007

flickr Zensur Censorship

Was haben wir mit Yahoo-Nutzern aus Korea, Singapur und Hong-Kong gemeinsam? Wir dürfen nur noch Blümchen und Katzenbilder auf flickr anschauen. Seit gestern gibt es bei flickr eine Zensur, die es uns nur noch erlaubt Bilder anzuschauen, die als „safe / unbedenklich“ gekennzeichnet sind. Bilder mit der Kennzeichnung „moderate / mittel“ oder „restricted / eingeschränkt“ werden bei der Suche erst gar nicht mehr gefunden. Ein Kommentar von flickr hierzu findet sich u.a. hier und hier.

Mittlerweile ist eine riesige Protestwelle über Yahoo hereingebrochen. Das flickr-Widget vonYahoo zeigt immer mehr Protest-Bilder.

flickr Zensur Censorship

Auch die Funktion Entdecken liefert gleich mal ein Protest-Bild. Und die beliebtesten Tags der letzten 24 Stunden sind:

flickr Zensur Censorship

Das ist doch mal ein richtiger Web 2.0-Communityprotest. Hoffentlich hilft er.

Update 1: Laut flickr wurde die Zensur aus Jugendschutzgründen eingeführt, den sie wollen vermeiden, dass die deutschen flickr-Angestellten ins Gefängnis müssen: http://www.flickr.com/help/forum/42597/page16/#reply230304