Titelbild auf der Planete 2CV

Samstag, 8. November 2008

Wieder mal ein Titelbild! Mein Sahara-Entenfoto aus Rom ist der Aufmacher für den Bericht über das Citroen-Weltreffen 2008 in der aktuellen Planete 2CV, Ausgabe 70.

Planete 2CV mit Sahara Ente

Der Bericht ist noch mit weiteren 13 meiner Fotos bebildert. 🙂

Alle meine 318 ICCCR-Fotos aus Rome finden sich bei flickr.


Zu verkaufen: Citroen CX Prestige Serie 2, KAT, werkstattgepflegt

Freitag, 30. Mai 2008

Schweren Herzens muss ich mich leider mangels Stellplatz von meinem traumhaften Citroen CX Prestige Serie 2 trennen. Ich habe ihn im Dezember 2002 erworben und habe ihn nur als Zweitwagen genutzt. Ich bin seit dem nur ca. 16.000 km gefahren.

Der CX ist Erstzulassung März 1986. Er hat 100 kW (136 PS). Der aktuelle Kilometerstand ist ca. 221.440 km. Ich habe den Wagen immer in der Werkstatt warten lassen und nie selbst daran gebastelt. In den letzten Jahren habe ich unter anderem den Kühler der Klimaanlage getauscht, alle Federkugeln neu befüllt, alle Keilriemen und Zündkabel erneuert, LHM komplett neu befüllt, Motor- und Getriebeöl regelmässig neu befüllt und noch viele weitere Arbeiten durchführen lassen. Natürlich von einem Citroen-Profi. Auch die Wagenreinigung habe ich von Profis durchführen lassen. Trotz des Alters wurde der Wagen i.d.R. von Hand gewaschen.

Im Juli 2007 wurden die Handbremsbeläge erneuert und TÜV und AU durchgeführt. Die TÜV-Abnahme erfolgte ohne Mängel. Am Unterboden waren keinerlei Schweißarbeiten für den TÜV notwendig. Ausserdem wurde gleichezeitig die Steuerung der Lüfter überprüft, Kontaktprobleme beseitigt und Relais getauscht. Weiterhin wurde die Klimaanlage neu befüllt um wieder die volle Kühlleistung zu erbringen. Das Kühlsystem wurde komplett entlerrt, gespült und neu befüllt. Weiterhin wurde eine neue Batterie eingebaut.

Da ich seit letztem Jahr einen Citroen C6 fahre bin ich nach Durchführung obiger Arbeiten leider nur noch wenige Kilometer mit dem CX gefahren da der C6 im Vergleich zu meinem vorherigen Chrysler Voyager wirklich eine ernsthafte CX-Alternative darstellt. Durch Wegfall meines zweiten Stellplatzes bin ich jetzt gezwungen den Prestige auf der Straße zu parken. Dabei wurde vor wenigen Monaten leider von Vandalen der linke hintere Kotflügel eingetreten. Eigentlich wollte ich mit dem CX noch zum ICCCR nach Rom fahren.

Der Wagen ist optisch dem Alter entsprechend nicht in aller schönstem Zustand und hat die üblichen CX-Mängel. Das Vinyl-Dach fehlt seit vielen Jahren. Die Heckklappe rostet von unten. Auch eine Tür hat unten eine Rostbeule. Der Dachhimmel hängt durch. Die Klappen in der Mittelkonsole sind defekt. Das Digitalinstrument für Uhrzeit, Temperatur und Bordcomputer hat einen Wackelkontakt der sich aber sicher leicht beheben lässt. Die ABS-Kontrolleuchte leuchtet zudem fast immer. Die Bremsen funktionieren aber natürlich wie von Citroen bekannt wunderbar. Lediglich der linke Aussenspiegel ist elektrisch verstellbar.

An Sonderausstattung hat der CX Prestige den Bordcomputer mit Anzeige von Benzinverbrauch etc. und eine Anhängerkupplung. Diese habe ich aber lediglich zweimal genutzt. Ganz wichtig ist natürlich mittlerweile der nachgerüstete geregelte Katalysator. Und wie sich das für so ein Auto gehört ist es mit Automatik-Getriebe. Und wie schon weiter oben geschrieben hat er eine Klimaautomatik. Mit Nebelscheinwerfer inkl. Abdeckblenden.

Der CX steht selbstverständlich auf TRX-Felgen. Diese wurden vor einigen Jahren neu lackiert. Der linke Vorderreifen verliert je nach Stand Luft. Wahrscheinlich hilft es, diesen von der Felge abzuziehen, alles zu reinigen und ihn wieder neu zu montieren. Ich habe das aber nicht mehr machen lassen. Dazu habe ich noch vier Winterreifen auf Stahlfelgen.

Bei Interesse kann ich gegen 50 Euro Aufpreis noch ein VDO Dayton MS 3000 Navigationssystem dazugeben. Dieses ist noch im CX eingebaut. Leider wurde mir der Monitor gestohlen. Dieser ist aber über eBay erhältlich. Ebenfalls kann ich für 60 Euro noch ein Keyless Entry-System dazugeben mit dem sich die Zentralverriegelung vollautmatisch öffnet und schließt. Für 30 Euro kann ich auch noch einen bisher nicht eingebauten CD-Wechsler sowie eine Lenkradfernbedienung für das Autoradio dazugeben.

Eine Besichtigung und Probefahrt vor dem Kauf kann gerne durchgeführt werden. Das Fahrzeug steht in Karlsruhe in der Innenstadt. Fragen beantworte ich auch gerne per eMail oder Telefon: 0721-376151

Privatverkauf unter Ausschluß von Garantie/Gewährleistung.

Citroen CX Prestige Serie 2

Mehr Bilder und Kauf via eBay

Update 25.6.2012

Fotos des Schadens Kotflügel hinten links. Der Schaden im Dach hat sich selbstrepariert. Nach einmal Tür schliessen ist mit einem Plop die Delle wieder verschwunden.

Das Fahrzeug steht nun seit vier Jahren aufgebockt in der Garage und hat evtl. Standschäden.

Aufgrund der vielen Anfragen in der letzten Zeit habe ich mich nun schweren Herzens doch entschieden das Fahrzeug zu verkaufen da mir in den letzten vier Jahren die Zeit fehlte den CX Prestige wieder zu reparieren und es in Zukunft wahrscheinlich auch nicht besser wird. Preis: 3.000 Euro


Workshop: Radarfallen im Magneti Marelli RT3 / RT4 Navigationssystem von Citroen, Peugeot, Alfa Romeo, Fiat, Lancia und Maserati anzeigen

Donnerstag, 6. März 2008

Magnetti Marelli hat bisher nicht nur die Elektronik für die Formel 1-Renner von Ferrari geliefert, sondern baut auch die Navigationssysteme die unter dem Name RT3 und RT4 in diverse Modelle von Citroen, Peugeot, Alfa Romeo, Fiat, Lancia und Maserati eingebaut werden. Es gehört zwar nicht zum Thema, aber ab diesem Jahr fährt die Formel 1 mit Einheits-Elektronik und Software von Microsoft.

Der folgende Artikel zeigt, wie man das RT3 NaviDrive im Citroen C6 dazu bringt, Radarfallen anzuzeigen. Bei den anderen Modellen und Fahrzeugen ist das Vorgehen mehr oder weniger identisch.

Wie das allerdings beim RT4 wirklich funktioniert, kann ich mangels Testgerät nicht sagen. Wer den Unterschied nicht kennt: Das RT4 erkennt man daran, dass im Hauptmenü die Icons kreisförmig angeordnet sind und das es mit einer Festplatte ausgestattet ist. Alle Strassenkarten befinden sich auf dieser Festplatte. Das RT3 dagegen benötigt die Strassenkarten auf CDs und für ganz Europa sind das immerhin 12 Stück.

automatic inspection

RT3 Hauptmenü - Karte

Im Hauptmenü lässt sich unter Karte einstellen, welche Points of Interest (POIs) in die Karte eingeblendet werden sollen. Dazu wählt man zunächst den Punkt Karte Einzelheiten und dann Verkehrsmittel und Autos.

RT3 Karte Einzelheiten - Verkehrsmittel und Autos

Dort findet sich die Auswahl automatic inspection oder Automatische Prüfungen. Dabei handelt es sich nicht um Autowerkstätten die eine Inspektion vornehmen können, sondern um Geräte die automatisch die Einhaltung gewisser Vorschriften überwachen. Also z.B. Radarfallen, Rotlicht-Blitzer oder Abstandsmesser. Diese Option ist im Auslieferungszustand nicht eingeschalten. Also schalten wir sie ein.

Anmerkung: Nach dem Feedback einiger Leser scheint im RT4 diese Kategorie nicht mehr vorhanden zu sein. Ich habe das selber aber mangels RT4 nicht prüfen können.

Schauen wir uns jetzt die Karte an, stellen wir fest, es hat sich nichts geändert. Und das liegt daran, dass auf den von den Autoherstellern ausgelieferten Karten keine Radarfallen aufgeführt sind. Jetzt müssen wir selber aktiv werden. Aber das ist nicht weiter schwer und beim ersten Mal in einer halben Stunde erledigt.

Werkzeug- und Materialliste

Um die Radarfallen auf die Navi-CD zu bekommen, brauchen wir:

  • Die Original-Navi-CD von Navtech
  • Einen kostenlosen Account bei SCDB.info
  • Eine kostenlose Liste mit allen Radarfallen und Rotlicht-Blitzern
  • Die kostenlose Software RTxMapEditor
  • Einen CD-Rohling
  • Einen Windows-Rechner mit CD-Brenner
  • Einen Internet-Zugang zum Download

Alles war wir brauchen gibt es, bis auf den CD-Rohling, umsonst und auch der kostet nur wenige Cent.

1. Radarfallen-Liste von SCDB.info laden

Die Liste aller Radarfallen für die meisten europäischen Länder einschließlich Liechtenstein bekommen wir von scdb.info. SCDB steht für Speed Camera DataBase. Der Dienst stellt aufbereitete Listen für praktische alle Navigationssysteme bereit. Erfasst werden ausschließlich stationäre Radarfallen. Bisher umfasst die Liste mehr als 19.000 Standorte. Diese sind im Jahresabo für unter 10 Euro erhältlich. RT3 und RT4 sind nicht dabei. Das liegt aber daran, dass Magneti Marelli es nicht vorgesehen hat, dass man POIs auf die Geräte nachlädt.

SCDB.info European Speed Camera DataBase

SCDB stellt die Liste der Radarfallen auch als kmz-Datei für Google Earth bereit. Und genau so eine benötigen wir. Und welch Glück, das ist die Einzige die es kostenlos gibt. Um daran zukommen, müssen wir uns zunächst bei SCDB.info registrieren. Nach erfolgreicher Registrierung findet sich unter dem Menüpunkt Plugins weitere… fast ganz am Ende der Seite die Plugins für Google Earth. Nach Klick auf Download und Akzeptieren der Nutzungsbedingungen kann das gewünschte Land bzw. die Länder ausgewählt werden. Wir wählen Deutschland. Anschließend erfolgt der Download der Datei google_earth_scdb.kmz. Deren Namen dürfen wir nicht verändern!

Schritt 1 ist hiermit erfolgreich erledigt.

2. RTxMapEditor installieren

Jetzt brauche wir den RTxMapEditor. Mit dem können wir die POIs auf den RT3- und RT4-Navi-CDs bearbeiten. Aber keine Sorge, wir machen nur das Einfachste. Den Download-Link zur neuesten Version des RTxMapEditors finden wir in einem Artikel des Planete Citroen-Forums. Der Artikel ist auf französisch, aber das ist egal. Der Link ist auch ohne Sprachkenntnisse zu finden. Hier gehts zum Artikel.

Planete Citroen

Das schöne am RTxMapEditor ist, dass er mit Microsoft .NET gemacht ist und ClickOnce benutzt. Bei jedem Programmstart prüft die Anwendung ob eine neue Version vorhanden ist und installiert diese bei Bedarf. Dafür müssen wir natürlich online sein. Somit haben wir immer die neueste Version.

Nachdem wir den Link gefunden haben (Anfang März hieß er RTxMapEditor0403.exe) , das Programm geladen und installiert haben, sind wir mit Schritt 2 fertig.

3. Radarfallen auf die Navi-CD spielen

Jetzt wollen wir unsere Radarfallen-Liste auf die Navi-CD spielen. Dazu starten wir RTxMapEditor. Beim allerersten Start begrüßt er uns mit einer, zumindest für mich, unverständlichen Sprache. Den angezeigten Text bestätigen wir. Einer der beiden Buttons wir der richtige sein. Anschließend können wir im Menü die Sprache auf English umstellen.

Jetzt benötigen wir auf der Festplatte ein Verzeichnis in dem RTxMapEditor die Navigations-CD speichern und patchen kann. Das legen wir jetzt erst einmal an. Hierfür benötigen wir für die Deutschland 2007/2008 CD ungefähr 1,3 GB freien Speicherplatz. Haben wir den nicht, kommen wir mit der Hälfte aus wenn wir später auf da ISO-Image verzichten.

Nach dem Start von RTxMapEditor sagt dieser uns schon in seiner Statuszeile, dass er konfiguriert werden möchte. Wir wählen den Menüpunkt Configure. Der ist im Menü ganz rechts oben.

RTxMapEditor Configuration

Folgende Einstellungen nehmen wir jetzt vor:

  • Working folder: Hier wählen wir das vorher angelegte Verzeichnis aus. RTxMapEditor wird die Navi-CD dort speichern
  • ISO image folder: In diesem Ordern wird das ISO-Image zum CD-Brennen gespeicherr. Wir können die Voreinstellung (= Working folder) belassen.
  • Burning software to use: Hier können wir unsere Software zum CD-Brennen eintragen. Das muss aber nicht unbedingt sein und sorgt nur für etwas mehr Komfort.

Unter dem Reiter Importation findet sich ganz rechts unten der Punkt Enable radar display for all countries. Das muss wohl angeklickt werden. Wenn wir es jetzt nicht anklicken, werden wir später aber ohnehin danach gefragt und das Häckchen automatisch gesetzt.

Alle anderen Einstellungen können wir für unsere heutige Aufgabe ignorieren.

Wir gehen jetzt zurück auf den Reiter General und legen die Original-Navigations-CD in unser CD-Laufwerk und klicken auf den Button Copy rechts von der Option Working folder. Jetzt wird die komplette Navi-CD auf den Rechner kopiert. Das kann ein paar Minuten dauern.

Ist das Kopieren beendet, schließen wir den Dialog mit OK.

RTxMapEditor sollte jetzt alle POIs einlesen und auflisten. Bei mir war beim ersten Versuch alles leer. Ich habe dann das Programm beendet, neu gestartet, konfiguriert, kopiert und dann hat alles funktioniert.

RTxMapEditor

Jetzt wählen wir aus der Toolbar den ersten Punkt 1) Import POI. Als Dateityp wählen wir scdb.info list (google_earth_scdb.kmz) und wählen dann unsere zuvor gedownloadete Raderfallenliste aus. Haben wir die Datei umbenannt, müssen wir zunächst *.* unter Dateiname eingeben und auf Return klicken um alle Dateien angezeigt zu bekommen.

RTxMapEditor Radar importation

Wir könnten jetzt auswählen, mit welchem Symbol Radarfallen auf der Karte dargestellt werden sollen. Auch lassen sich für verschiedene Geschwindigkeitsstufen und für Rotlicht-Blitzer andere Symbole einstellen. Ich habe das aber nicht ausprobiert. Bei der Einsortierung in andere Kategorieren sollten diese natürlich leer sein. Wir übernehmen einfach die vorgeschlagene Einstellung und sind damit zufrieden.

4a. Neue Navi-CD erstellen

Nachdem der Import erfolgreich abgeschlossen ist, können wir jetzt eine neue CD erstellen. Dazu klicken wir auf 2) Patch map. Jetzt wird eine neue POI-Datenbank mit unseren Blitzern erstellt. Nachdem dies abgeschlossen ist, können wir einfach alles was sich im Verzeichnis dest des Working folders befindet auf CD brennen. Dabei müssen wir darauf achten, den Original-Name der CD beizubehalten. Für die Deutschland-CD 2007/2008 ist dies z.B. TD41120201.

Alternativ können wir uns aber mit 3) New map -> ISO ein ISO-Image für das CD-Brennen erstellen lassen. Dann wird auch automatisch der CD-Name korrekt gesetzt. Das ISO-Image befindet sich ebenfalls im Working folder bzw. ISO image folder und hat in unserem Fall den Name TD41124112.iso.

Jetzt noch das CD-Brennprogramm der Wahl, ich empfehle das ebenfalls kostenlose CDBurnerXP, starten. Hat man dies vorher in der Konfiguration eingetragen, geht das über 4) Burn new map komfortabel. Das ISO-Image auswählen und auf eine leere CD brennen. Fertig.

4b. Neue Navi-CD auf USB-Stick kopieren

Wer schon ein RT4 mit interner Festplatte nutzt, kann mit der Option RT4 map -> USB key im Menü RT4 die Navi-CD auf einen USB-Stick kopieren und anschießend von diesem die Daten auf das RT4 überspielen.

5. CD entsorgen

Natürlich darf man sich in Deutschland und vielen anderen Ländern nicht vor Radarfallen warnen lassen. Deshalb nehmen wir die frisch gebrannt CD und werfen sie gleich in den Müll. Vorher können wir natürlich noch kurz prüfen ob auch alles funktionieren würde.

RT3 NaviDrive mit Radarfallen in Karlsruhe

Wir sehen links zwei Radarfallen und rechts ein Rotlichtblitzer. OK, beide haben das gleiche Symbol. Aber ich weiß das weil ich schon hunderte Mal dran vorbeigefahren bin. Leider enthält die Liste keine Informationen darüber, welche Fahrtrichtung überwacht wird.

Das RT3 hat keine akustische Warnung vor Annäherung an POIs. Deshalb muss man dafür wohl den oder die BeifahrerIn nutzen oder vergißt das Ganze gleich wieder und sucht sich eine neue Bastel-Herausforderung. Z.B. anstatt Radarfallen McDonald’s und Burger King’s anzeigen.

6. Recht

§ 23 (1b) StVO: Dem Führer eines Kraftfahrzeuges ist es untersagt, ein technisches Gerät zu betreiben oder betriebsbereit mitzuführen, das dafür bestimmt ist, Verkehrsüberwachungsmaßnahmen anzuzeigen oder zu stören. Das gilt insbesondere für Geräte zur Störung oder Anzeige von Geschwindigkeitsmessungen (Radarwarn- oder Laserstörgeräte).

In der Drucksache 751/01 des Bundesrat wird ausgeführt: Satz 1 verbietet Maßnahmen, die ein Kraftfahrer gegen die Verkehrsüberwachung ergreift und die darauf zielen, sich Verkehrskontrollen tatsächlich wirksam zu entziehen. Diese Gefahr besteht beim Einsatz von technischen Geräten, die den Standort von Verkehrskontrollen anzeigen oder die konkrete Überwachungsmaßnahmen stören. Nicht nur einzelne technische Geräte wie die derzeit am meisten verbreiteten Radarwarngeräte und Laserstörgeräte werden von dem Verbot erfasst, sondern auch andere technische Lösungen, die einen vergleichbaren Effekt erreichen. Das gilt insbesondere für die Verknüpfung der Warnung vor stationären Überwachungsanlagen mit modernen Zielführungssystemen; die entsprechenden Geräte geben die Warnung ebenfalls automatisiert und ortsbezogen ab. …

Bußgeldkatalog: 75 Euro und 4 Punkte

Links

Update 8.2.2009

Download der Version 0.5.0.0 vom Dezember 2008

Update 15.6.2009

Zum Download der aktuellen Version führt immer dieser Beitrag im EUROVAN Forum. Aktuell im Juni war die Version 0.6.0.0. Dort läßt sich auch eine englischsprachige Anleitung, neudeutsch User Guide, laden.


Das wars dann wohl: Vandalen zerstören meinen Citroen CX Prestige

Mittwoch, 5. Dezember 2007

Nachdem diese Jahr bereits mein Citroen CX Prestige aufgebrochen wurde, hat ein verantwortungsloser Autofahrer mir zwischen dem 17. und 18. Oktober 2007 den Kotflügel eingebeult und ist dann einfach geflüchtet. Passiert ist das ganze in der Adlerstraße ggü. dem arabischen Lebensmittelgeschäft in Karlsruhe.

Citroen CX Prestige - Beule

Das Ausbeulen hat sich seit gestern wohl erledigt, da zwischen dem 3. und 4. Dezember 2007 mein CX von einem Vandalen heimgesucht wurde. Die Person ist vom Bürgersteig über die Motorhaube, die Frontscheibe, das Dach, die Heckscheibe und den Spoiler gelaufen. Die Schuhabdrücke sind deutlich sichtbar und wurden von der Spurensicherung der Polizei aufgenommen.

Das Dach wurde bei der Aktion gewaltsam, wahrscheinlich durch Springen, eingedrückt.

Citroen CX Prestige - Vandalismus

Ausserdem wurde der rechte hintere Kotflügel jetzt final gewaltsam kaltverformt.

Citroen CX Prestige - Vandalismus

Passiert ist das ganze in der Kriegsstrasse 90 in Karlsruhe. Direkt vor den beiden Hotels ggü. des Theaters. Für sachdienliche Hinweise die zur Ergreifung des Täters führen setze ich eine Belohnung von 1.000 Euro aus.

Wenn ein Leser am Kauf des Wagens interessiert ist, kann er sich gerne mit mir in Verbindung setzen. Einfach hier einen Kommentar hinterlassen (diese sind zunächst nicht öffentlich).


Neuer Citroen C5 vorgestellt

Montag, 22. Oktober 2007

Letzten Donnerstag wurde in Paris der neue Citroen C5 vorgestellt.

Citroen C5 Oktober 2007

Und das schreibt Citroen über ihn: „Mit dem neuen C5 stellt Citroën sein künftiges Mittelklassemodell vor. In einem Segment, in dem Dynamik, Qualität, Prestige und attraktives Design den Ausschlag geben, will der neue C5 mit markanter Persönlichkeit, dynamischen Linien und imposanten Maßen beeindrucken.Zum ersten Mal trägt eine Citroën-Limousine dieser Kategorie ein eindeutiges Stufenheck, verbunden mit eleganten, lang gestreckten Proportionen. Auch der Kombi betont weit mehr als sein Vorgänger Eleganz und Dynamik, ohne auf Funktionalität zu verzichten. Beide Karosserien strahlen außerdem Solidität und hohe Detailqualität aus.Um diesem Eindruck, der gerade dem Mittelklassekunden sehr wichtig ist, auch in der Praxis zu entsprechen, galten bei der Entwicklung, Konstruktion und Industrialisierung des neuen C5 besonders hohe Standards von Qualität und Zuverlässigkeit, mit denen Citroën auch äußerst anspruchsvollen Erwartungen gerecht werden will.“

Und für alle, die lieber hart im nehmen sind, gibt es den C5 auf Wunsch auch mit altertümlicher Stahlfederung. So wie sie im vorletzten Jahrhundert bei der Erfindung des Automobils verwandt wurde. Laut Citroen soll sie „neue Kunden gewinnen helfen, besonders auch auf dem Flottenmarkt“.

Weiterlesen und viele Fotos bei bei www.citroen-presse.de

Quelle / (C) Citroen


Citroën Sport Classique – Meeting Bob Neyret – Grenoble 2007

Dienstag, 11. September 2007

Gemeinsam mit Rennfahrer-Legende Bob Neyret, der auf Citroën DS und SM erfolgreich an vielen Rallys teilnahm, fand in Grenoble vom 6. bis 8. August 2007 das Citroën Sport Classique – Meeting Bob Neyret-Treffen (nicht nur) der Citroën-Rallyeautos statt.

Obwohl Grenoble 600 km von Karlsruhe entfernt liegt, bin ich mal kurz übers Wochenende hingefahren und es hat sich wirklich gelohnt. Insbesondere die Paris-Dakar-Renner hatten einen wahnsinnigen Sound. Im aktuellen Andre Citroën Club-Rundbrief 5/2007 ist überraschenderweise eine 2/3-Seite mit meinen Fotos!

Andre Citroen Club Rundbrief 5/2007 - Citroen Sport Classique - Meeting Bob Neyret

Hier gibs alle meine Meeting-Fotos und ein kurzes Video in Farbe.


Noch Leichen im Keller?

Mittwoch, 25. Juli 2007

Wer noch Leichen im Keller hat, kommt bei eBay gerade günstig an einen Transporter dafür.

Citroen CX Leichenwagen

Citroen CX Leichenwagen