Farben umrechnen in Pantone, HKS, CMYK und RGB

Jeder der schon mal etwas mit Drucken zu tuen hat, wird sich fragen, warum gibt es nicht nur ein Farbmodell? Warum wollen Drucker (im Sinne von echten Menschen) Pantone, HKS oder CMYK? Warum machen die uns das Leben so schwer. Kann es nicht einfach nur RGB geben?

Aber alles jammern hilft nicht. Ich will hier auch keine Ergüsse über die additive oder subtraktive Farbmodelle schreiben, bei Interesse einfach Wikipedia anschauen: CMYK, RGB-Farbraum, Pantone, HKS. Nur eins in Kürze: Jeder kennts vom Fernseher, ein roter, ein blauer und ein grüner leuchtender Punkt gibt zusammen weiß. Mischt man im Wasserkasten beliebige Farben zusammen, kommt dabei bestimmt nie weiß heraus. Damit ein weißes Blatt Papier wirklich weiß bleibt, gibt man am besten gar keine Farbe drauf.

Mein Problem war, wie kann ich CMYK-Farben in RGB-Farben umrechnen. Also Google befragt und scheinbar haben viele das gleiche Problem. Endlose Foren-Diskussionen zu diesem Thema, aber meist keine Lösungen. Hier sind die Links:

Alle drei Umrechner liefern, bis auf eventuelle Rundungsfehler, die gleichen Ergebnisse. Wichtig, die Umrechung ist verlustbehaftet und Umrechnen von CMYK in RGB und wieder zurück liefert nicht das Ausgangsergebnis.

Schöne Tabellen gibt es bei tabelle.info

15 Antworten zu Farben umrechnen in Pantone, HKS, CMYK und RGB

  1. macScrubs sagt:

    Ich danke Dir, dass du mir die unendliche Suche im Netz erspart hast. Genau nach solchen Umrechnern habe ich gesucht.
    Vielen Dank…

  2. Raven sagt:

    Hi Klaus,
    prima Artikel! Habe den gleich mal bei Mister Wong gebunkert! Danke Dir!

  3. […] Farbumrechnung: Klaus Nahr Adobe FrameMaker 20. April 2009Kategorie Technische Redaktion Tools Tutorials & Hilfe Tags […]

  4. Sandra sagt:

    voll cool! Danke!

  5. Ruedi sagt:

    Herzlichen Dank für den Super-Beitrag. Habe mich gerade mit einem Drucker herumgeärgert, welcher ums v… keine Unterstützung bei der Umrechnung von RGB zu CMYK bieten wollte. Im Sinne von „Ich will keine Verantwortung für einen Farbfehler übernehmen“, dabei suche ich nicht die Perfektion, sondern einfach eine Lösung. Beamte finde ich kaum mehr in Aemter, aber sonst zu häufig !

  6. BuBi sagt:

    Hallo Klaus,

    hats Du auch ne Lösung, wie man von RGB in CMYK umwandeln kann, ohne sich ein Programm kaufen zu müssen ?

    ;o) BuBi

  7. thelonious sagt:

    …interessant – wie soll ein drucker denn mit rgb drucken?? – das ist ein reines bildschirmmodell, das nur durch LICHTmischung enstehen kann. ihr packt ja auch keine rgb patrone in euren tintenstrahler sondern cyan/magenta/yellow/kontrast = cmyk… druck war zuerst da!

    bilder in cmyk umwandeln – farben unter einstellungen in cmyk umwandeln – dafür braucht man kein programm! wenn ihr etwas später drucken wollt am besten gleich in cmyk anlegen – der bildschirm kann immer nur eine annäherung an das druckergebnis sein.

  8. Daniel Groß sagt:

    Hi Klaus,

    die Umrechnungstabelle HKS > RGB > CMYK ist ein interessantes Thema. Allerdings alles andere als einfach. Eine Diskussion bei mediengestalter.info [1] hat mit darauf gebracht eine eigene Liste [2] zu erstellen. Ich will über die Qualität nicht urteilen, aber die Vorgehensweise ist mit Sicherheit spannend.

    [1] http://www.mediengestalter.info/forum/60/hks-78-n-in-cmyk-143372-1.html
    [2] http://www.safer-print.com/de/faq/HKS-Tabelle

    Grüße aus Würzburg

  9. Thomas Richard sagt:

    Die CMYK nach RGB Umrechnung und umgekehrt in Framemaker hat nichts mit Farbmetrik zu tun.
    Das ist einfach der Kehrwert des jeweiligen Komplementärkanals.

    Also wird 100C60M20Y0K im RGB zu 0/40/80

    Ist im CMYK Schwarz dabei, wird dieser Prozentanteil den RGB Kanälen abgezogen:

    100C60M20Y10K im RGB zu 0/30/70

    Sobald einer der RGB Kanäle auf Grund läuft, fängt das Farbrad fröhlich an zu kreiseln.

  10. Frank sagt:

    Toll, das sich einer solche Mühe macht und ein Thema derart umfangreich abhandelt. So wünsche ich mir das Internet – mit solchen Menschen.
    Die Seite ist mir eine grosse Hilfe bei den Problemen
    in der Druckerei, die ihr grosses Geheimnis nicht lüften
    wollten / konnten …
    LG aus Aalen
    Frank

  11. Helmut Rockstroh sagt:

    Bin vermutlich der xte der das hier schreibt.
    Leider hat das Pantone Imperium die Tabelle.de Tabelle zerschlagen😦
    Sorry falls ich langweile, bin neu hier.

  12. get4 sagt:

    Danke, immer wieder hilfreich und gleich gespeichert unter meinen Favs.

  13. Torsten sagt:

    Ja, tabelle.de musste die Pantone-Farben raus nehmen. Pantone verkauft für USD 49 (ca. EUR 40) eine Umrechnungs-Software:
    http://www.pantone.com/pages/Products/Product.aspx?pid=1017&ca=1

    Ganz schön happiger Preis, wenn man nur mal im Einzelfall was umgerechnet haben will. Aber wenn man so was ständig braucht, zum Beispiel wenn es um farbgetreue Corporate Designs geht, lohnt sich diese Anschaffung sicherlich. Als selbständiger Grafiker kann man die Kosten ja auf die Kunden umlegen.

  14. TPC sagt:

    Vielen Dank für die Links. „die Umrechung ist verlustbehaftet und Umrechnen von CMYK in RGB und wieder zurück liefert nicht das Ausgangsergebnis.“ das war mir so gar nicht bewusst.

  15. Lucas sagt:

    Zumindest eine Tabelle mit den Pantone Farben findet man noch hier: http://www.hein.eu/store/default/de/cms/hein-informiert/pantone-farbtabelle.html

    Wenn man sich das HTML ansieht, findet man auch die RGB-Farben als Hex-Wert.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: