Exif-Tools: EXIFeditor

Jede Digitalkamera schreibt neben dem eigentlichen Bild noch eine Reihe weiterer Informationen in die Bilddatei. Für die meisten Nutzer sind diese jedoch i.d.R. nutzlos. Das was wirklich interessiert, wie z.B. ein Titel und Kommentare, der Name des Fotografen oder die GPS-Koordinaten des Ortes, an dem das Bild aufgenommen wurde, liefern die Kameras nicht. In einer Reihe von Artikeln möchte ich die nützlichsten Tools vorstellen, um diese sogenannten EXIF-Metadaten zu bearbeiten.

Das Bearbeiten der Exif-Tags beherrschen nur wenige Programme. Einige können nur ausgewählte Felder bearbeiten, EXIFeditor dagegen kann alle Felder bearbeiten und bei Bedarf auch anlegen. Und das gleich für mehrere Fotos gemeinsam. Ein nützliches Feature wenn man einen Copyright-Hinweis in seine Fotos einfügen will.

EXIFeditor

Fotos auswählen 

Die Benutzeroberfläche des EXIFeditor ist leider ein bisschen gewöhnungsbedürftig. Über den Button „Open“ wird eine oder mehrere zu bearbeitende Dateien ausgewählt. Das geht alternativ auch per Drag&Drop. In der Liste links oben enthält alle geöffneten Fotos. Der rote „X„-Button löscht die Liste wieder.

Tags ändern

Im unteren Teil werden die Informationen über das in der Liste selektierte Foto angezeigt. Die Combobox enthält nur die schon vorhandenen Tags. Im Feld „Value“ kann das selektierte Tag geändert werden. Anschließend muss der Button „Add to queue“ angeklickt werden. Alle Änderungen werden zunächst in eine Liste aufgenommen. Aber Achtung: die Änderung werden später für alle geöffneten Fotos durchgeführt.

Nachdem alle gewünschten Änderungen in die Queue aufgenommen wurden, werden diese mit „Commit change(s)“ in die Fotodateien geschrieben. „Undo“ löscht die Queue. „Make backup“ erstellt vor dem Ändern ein Backup der Dateien.

Preview, Tags, Im- und Export

Die drei linken bunten Buttons haben folgende Funktion:

n: Preview des ausgewählten Fotos

i: Anzeige aller Tags als Liste. Bei meinem Test hat das nicht mit jedem Foto funktioniert.

EXIFeditor Tags

e: Export und Import aller Tags eines Fotos. Das ist z.B. sinnvoll, wenn die Tags durch eine Bildbearbeitungsoftware zerstört werden. Die Daten können im Text- oder XML-Format gespeichert werden. Beim Import kann gewählt werden, welche Tags aus der XML-Datei importiert werden sollen.

EXIFeditor Import Exif from a file

Tags hinzufügen und löschen

Mit der roten Minus-Taste lässt sich ein Tag aus den Fotos löschen. Mit der grünen Plus-Taste können zusätzliche Tags einem oder mehrere Fotos zugefügt werden. Um allen Fotos ein Tag mit dem Name des Fotografen hinzuzufügen klickt man auf den +-Button und bestätigt die folgende Warnung. In dem sich dann öffnenden „New Exif tag„-Dialog lässt sich gleich beim ersten Eintrag „Artist“ der eigene Name eintragen.

EXIFeditor New Exif Tag

Advanced Features

Bleibt noch der Button „adv..“ übrig. Dahinter verbergen sich die Advanced Features.

EXIFeditor Advanced Features

Über diesen können verschiedene Text- und Datumsänderungen für das selektierte Tag durchgeführt werden. Rechts neben dem „adv…„-Button findet sich noch ein kleiner mit d beschrifteter Button. Über diesen öffnet sich bei einem Datumsfeld ein Kalender.

Das Fragezeichen-Button öffnet den About-Dialog. Über diesen lässt sich prüfen, ob Updates vorliegen.

Batch-Verarbeitung

Ab Version 2.1 ist EXIFeditor auch Batch-fähig. Mit der mitgelieferten Anwendung EEcmd.exe lassen sich Änderungen der Exif-Tags über die Kommandozeile ausführen.

EXIFeditor EEcmd.exe

Die Anwendung benötigt als Eingabe eine SOAP-Datei mit den gewünschten Änderungen. Doch wie kommt man zu dieser?

Auftragsliste

Ganz einfach: Ein Klick auf den Button „pending change(s)“ öffnet einen Dialog in dem die Änderungsliste gespeichert und geladen werden kann. Eine versteckte, aber sehr praktische Funktion. Hiermit kann man sich Vorlagen für die Änderungen erstellen. Zum Beispiel eine Datei um Fotograf und Copyright Fotos hinzuzufügen.

EXIFeditor Changes queue list

Fazit

Mit EXIFeditor können alle Exif- und IPTC-NAA-Tags bearbeitet werden. Für wiederkehrende Aufgaben lassen sich Vorlagen erstellen. Die Oberfläche ist etwas gewöhnungsbedürftig. Wer sich nur Exif-Tags anschauen möchte, für den ist das Programm nicht die Lösung der Wahl. Wer aber Tags bearbeiten möchte, hat kaum Alternativen.

Leider kann man mit dem EXIFeditor keine IPTC-NAA-Metadaten bearbeiten. Er kann sie nicht einmal anzeigen.

Kosten

EXIFeditor ist kostenlos.

Alle meine Artikel zur EXIF-Bearbeitung anzeigen

3 Antworten zu Exif-Tools: EXIFeditor

  1. Axel sagt:

    Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung der EXIF-Tools. Ich habe ein solches Programm gesucht, um Fotos mit gestrippten EXIF-Tags nachträglich wieder mit ein paar Minimaltags auszustatten, da ein bestimmtes Webalbum sie sonst gar nicht erst annimmt. Argh🙂 . Der EXIF-Editor ist tatsächlich etwas merkwürdig zu bedienen, aber er erfüllt seinen Zweck.🙂

  2. Rappel sagt:

    Unter welchen Betriebssystemen soll den das Tool laufen?? Nur unter Windofs oder auch unter anderen Betriebssystemen ??

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: