Sparkasse pusht Netscape

Wikipedia lehrt uns: „Ein Favicon (von Favorit und Icon) ist ein kleines, 16×16 oder 32×32 Pixel großes Bildchen, das in der Adresszeile eines Browsers links von der URL angezeigt wird und meist dazu dient, die zugehörige Website auf wiedererkennbare Weise zu kennzeichnen. Es taucht auch in der Lesezeichenleiste (Favoriten) und unter Windows beim Speichern einer Seite auf dem Desktop auf.“

Und wo kommt das Favicon her? Es wird vom Webbrowser von dem Server geladen, dessen Webseiten man gerade abruft. Übrigens schon seit 1999.

Offensichtlich hat sich das aber noch nicht überall herumgesprochen. So antwortet der Webserver des Sparkassen direkt Brokerage nicht, wie erwartet, mit einem roten Sparkassen-S, sondern mit dem Netscape-Icon aus der Frühzeit des Internets.

Sparkassen Brokerage

Immerhin erfährt man so gleich mal, dass die Sparkasse einen historischen iPlanet-WebServer-Enterprise in der im Jahr 2000 erschienenen Version 4.1 einsetzt.

Aber seien wir der Sparkasse dankbar. Sie hält das Erbe von Netscape aufrecht. Denn wer weiß heute noch, dass Netscape 1994 im Prinzip den Browser erfunden hat.

Eine Antwort zu Sparkasse pusht Netscape

  1. […] TÜV geprüft Nicht nur die Sparkasse hat ein lustiges Browser-Icon, auch die Volksbank Pforzheim will da nicht nachstehen. Anstatt dem erwarteten Volksbank-Logo […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: