Merkwürdiges Demokratieverständnis von Spamhaus.org

Ein doch recht merkwürdiges Demokratieverständnis hat die in Genf und London beheimatete internationale Non-Profit-Organisation Spamhaus. Das Ziel von Spamhaus, die Bekämpfung von Spammern, ist unzweifelhaft lobenswert. Aber jetzt hat Spamhaus den Mailserver der österreichischen Domainregistrierungsstelle nic.at auf die Liste der Spammer gesetzt. Und das, nicht etwa weil nic.at Spam versendet, sondern um die Registrierungsstelle dazu zu zwingen, einige Domains von Spammern zu löschen. Aber so geht das ja wirklich nicht, wir leben in einer Demokratie. Und da steht Erpressung unter Strafe. Das wäre ja so, als ob man Norbert Reithofer zwingt, BMW-Autos Kunden wieder wegzunehmen, nur weil sie damit zu schnell gefahren sind oder falsch geparkt haben.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: