flickr schlägt zurück

Die Protestaktion gegen die Bilder-Zensur für Nutzer aus Deutschland, Korea, Singapur und Hong Kong läuft äußerst erfolgreich. Die Protest-Gruppe Against Censorshop at Flickr hat bereits 9.443 Mitglieder und umfaßt 3.646 teils äußerst kreative Bilder. Auch Keine Zensur!!! hat schon mehr als 1.000 Mitglieder.

In ihrem Kommentar weist flickr-Mitarbeiterin Heather jedoch jeden Vorwurf einer Zensur zurück. Ihr geht es darum, dass die flickr-Mitarbeiter die deutschen Jugendschutzgesetze befolgen müssen und Yahoo vermeiden möchte, dass sie wegen Verstoß gegen diese ins Gefängnis müssen. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass bisher jemals ein Anbieter von ungeschützten Hardcore-Pornos ein deutsches Gefängnis von Innen gesehen hat. Und flickr ist nun in Zeiten von Youporn wirklich nicht der Ort, wo man nach solchem Content sucht.

flickr Zensur Censorship Heather

Doch jetzt schägt flickr zurück. Die massenhaft eingestellten grauen Bilder werden jetzt aussortiert und auch alles was mit Zensur oder ähnlichem getaggt wird, wird gefiltert. Dazu zählt insbesondere der Slogan der Protestaktion thinkflickrthink mit dem schon 10.289 Bilder getaggt sind. Bei Entdecke werden keine Anti Zensur-Bilder mehr angezeigt und auch bei den beliebtesten Tags wird alles, was mit der aktuellen Zensur zu tuen hat, ausgefiltert und irgendwelche belanglose Tags sind auf einmal sehr beliebt. Ebenso filtert flickr alle Bilder aus, die in den Zensur-Gruppen gepostet werden.

flickr Zensur Graues Bild

Etwas unklar ist die Verstrickung von flickr-Mitarbeitern in die Protestaktion. Scheinbar war es nur möglich, dass die vielen Anti Zensur-Bilder bei Entdecke/Explore erschienen, weil einige Sicherheitsmechanismen in den letzten 3 Tage ausgeschalten waren. Im letzten Kommentar von flickr-Stewart sagt er auch nur, dass es nichts Neues gibt.

News zur Protest-Aktion gibts z.B. immer hier:

Whats next flickr? Werden demnächst alle Bilder und/oder Accounts der Nutzer gesperrt, die sich am Protest beteiligt haben?

Update 1, 17.6.2007: Dieses Video informiert über die ganze Story.

Update 2, 19.6.2007: Eine der treibenden Kräfte hinter dem Protest, der User licht_faenger, scheint jetzt für seine Aktion bestraft worden zu sein. Es wird berichtet (1, 2), dass sein Account verschwunden ist. Kaum anzunehmen, dass er seinen Account selber gelöscht hat.

Update 3, 19.6.2007: Spiegel Online schreibt Flickr filtert den Protest und auch flickr-Mitgründer Stewart hat sich wieder mal gemeldet. Allerdings ohne substantiell Neues zu berichten.

2 Antworten zu flickr schlägt zurück

  1. zapmuc sagt:

    Ist ein ziemlicher PR-GAU für flickr. Da wird es wohl kaum helfen, ein paar Protestaktionen auf der eigenen Seite zu elimieren…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: