Bolly-Good-News vom McDonald’s Bolly-Star

Der heutige Tag verlief ähnlich wie gestern. Alle führenden Top 10-Teilnehmer scheinen fleissiger denn je für ihre Videos zu stimmen und so ergaben sich wieder einige Platzierungstausche. Der Punkteabfall bei allen, die bei dem „Ich stimme für mein eigenes Video“-Spiel nicht mitmachten, hat im Vergleich zu gestern zugenommen.

Mc Donald’s Bolly-Star 19.4.2007

Dies ist leider mein letzter Bericht vom Bolly-Star-Wettbewerb da ich jetzt an den Comer See zum Concorso d’Eleganza Villa d’Este abreise.

15 Antworten zu Bolly-Good-News vom McDonald’s Bolly-Star

  1. Wiegates sagt:

    Da sind sie ja wieder, die Urlaubsfilme der Kreativlosen!

    „Adesh“, „Rohiniseis“ und nun auch noch „Sunil“. Erstaunlicherweise sind dies auch die Filme, die noch letzte Woche in genau diesem Blog beworben wurden (Zitat: „Adesh soll, nein, muss gewinnen“). Dann wurden sie plötzlich von aufwändig gedrehten, sehr kreativen Filmen überholt und der Autor des Blogs hat sich zum „Rächer der Enterbten“ aufgespielt, der mit detektivischem Gespür Wahlmanipulationen aufgedeckt haben will.

    Nun ist es aber genau dieser Autor, der seine Urlaubsfilmchen wieder massiv nach oben hebt. Da wird wohl mit zweierlei Maß gemessen. Doppelmoral lässt grüßen…

    Es mutet schon seltsam an, dass die Blognachricht, Adesh wäre gar keine Inderin, sondern eine von Blogautor gefilmte Russin, sang- und klanglos aus dem Blogarchiv verschwunden ist.

    Auch die täglich präsentierte „Wahlanalysegrafik“, der man heute entnehmen könnte, wie „Adesh“ in nur einer Nacht von Platz 6 auf Platz 1 gehoben wurde, wird aufgrund der Abwesenheit des Oberstatistikers nicht mehr aktualisiert.

    Wie hieß es doch in einer der älteren Meldungen dieses Blogs: „ Da werden einige um ihren wohlverdienten Lohn gebracht“. Stimmt und nun wissen wir auch von wem!

    Daher rufe ich an dieser Stelle alle Leser auf, nur noch die zum Thema des Wettbewerbs passenden Filme zu wählen. Diese Filme wurden mit viel Aufwand und Liebe zum Detail extra für den Wttbewerb gedreht.

    Happy Voting!

    p.s. Es ist sowieso peinlich, dass dieser Blog, den ich immer für interessant, neutral und unabhängig gehalten habe, für solch kindische und profitgierige Spielchen missbraucht wird. Leseempfehlung: Daumen runter!

    p.p.s. Ich nehme übrigens am McDo Wettbewerb nicht teil, finde es aber äußerst interessant, wie sich scheinbar intelligente Menschen wie der Oberblogger selbst entlarven.

  2. Klaus Nahr sagt:

    Ich habe nur ein Video mit dem Titel „RohiniEis“ eingereicht. Die Videos „Adesh“ und „Sunil“ sind weder von mir gefilmt, noch eingereicht worden. Aber ich weiß, wer „Adesh“ gemacht hat und das dieses Video fast die ersten drei Wochen des Wettbewerbs unangefochten auf Platz 1 lag. Genau so lange, bis die meisten Top 10 Filmer anfingen massiv sich selbst zu wählen.

  3. Wiegates sagt:

    Na also! Qualität scheint sich doch durchzusetzen. Nun sind wieder die „Guten“ ganz vorne. Liegts an meinem Votingaufruf oder an der Abwesenheit des Cookiekillers?!?!

    Weiter so, wählt die die kreativen Videos und nicht die Urlaubsfilme, damit die originellen Filmemacher nicht um ihren verdienten Lohn gebracht werden.

    Happy Voting!

  4. Wiegates sagt:

    Oha, der Italienurlaub ist vorbei und plötzlich schiessen Rohinieis und Adesh wieder nach vorne. Da kann wohl einer nicht ehrlich verlieren. Das ist so offentsichtlich, dass ich nun einen Brief an McDo vorbereite. Selbst so zu manipulieren und dann sich über andere beschweren, die wegen ihrer gut gemachten Filme gewählt werden. Das ist einfach billig…

  5. Klaus Nahr sagt:

    Während am Donnerstag Abend noch knapp 3.000 Stimmen für den ersten Platz reichten, waren am Sonntag Abend bereits etwas über 5.000 Stimmen für den ersten Platz notwendig. Es ist schon verwunderlich, dass in den ersten 28 Tagen durchschnittlich ca. 108 Stimmen für das führende Video abgegeben wurden und in den letzten drei Tagen je ca. 670 Stimmen. Das lag sicherlich nicht am schönen Wetter und auch nicht ausschließlich an mir. Die meisten der Top 10-Videos wurden am Wochenende erheblich gepuscht und es kam ja sogar noch ein Neues, erst wenige Tage zuvor eingestelltes Video dazu.

    670 Stimmen pro Tag ist übrigens nicht viel. Selbst wenn man für eine Stimme 30 Sekunden benötigt, schafft das eine Person in weniger als sechs Stunden. Klickt man nicht alleine, hätte jedes, sogar ein am Samstag eingereichtes Video noch mühelos den ersten Platz erreichen können. Die wenigen Nutzer der Anwendung machen es doch überhaupt erst möglich, dass man mit wenigen Stimmen relativ mühelos in die Top 10 kommt und sich dort halten kann sofern man täglich ein paar Stunden „Bolly-Good“ klickt.

  6. Wiegates sagt:

    Es ist 23:30 Uhr und Rohinieis ist innerhalb von 2 Stunden von Platz 10 auf Platz 1 gesprungen. Haben sich die Fans von Rohini zusammengerottet oder hat Herr Nahr nach seinem Italienaufenthalt wieder begonnen zu bescheissen. Jetzt wird wahrscheinlich noch Herrn Nahrs „Adesh“ Film auf Platz 2 gepuscht. Das grenzt schon an Betrug! Das Protokoll dieser Aktion wird morgen an McDo gemailt. Happy (und ehrliches) Voting!

  7. Klaus Nahr sagt:

    Wie schon früher angemerkt, ist der Video „Adesh“ nicht von mir und ja, ich stimme für mein Video. So wie alle anderen die gewinnen wollen auch. Man sieht ja sofort das alle Videos, unabhängig von der Qualität, bei der Platzierung zurückgehen wenn nicht zumindest der Autor massiv für sie stimmt. Ich würde den Haß nicht alleine auf mich konzentrieren.

  8. Wiegates sagt:

    00:05 Uhr und Adesh ist wie vorausgesagt auf dem Weg nach oben. Von Platz 7 auf Platz 4 in nur 40 Minuten. Alles klar, oder? Da hat sich Herr Nahr in einem früheren Beitrag über den schnellen Aufstieg von „DancingDog“ beschwert und nun das! Bin schon auf die das Liniendiagramm gespannt (falls sich Mr. Blog überhaupt traut es zu veröffentlichen). Ist aber auch nicht nötig, da minütliche Screenshots morgen bei McDo und DDB zu sehen sind.
    An die ehrlichen Wähler: Happy Voting!
    An Herrn Nahr: Happy Cheating!

  9. Klaus Nahr sagt:

    „DancingDog“ war mein Vorbild. Er hat gezeigt, dass man Ziele erreichen kann wenn man nur will. Warum er allerdings irgendwann aufgegeben hat, ist mir um ehrlich zu sein wirklich ein Rätsel. Er hätte locker wackeldackelnd weiter aufsteigen können.

  10. Wiegates sagt:

    So das wars! Der Moviecontest ist beendet und mit einem enormen Cheatingaufwand hat es der Webmaster dieses Blogs, Herr Klaus Nahr, geschafft seine Urlaubsfilmchen auf Platz 1 und 4 zu bringen und hat damit die richtigen Filmemacher um ihren wohlverdienten Lohn gebracht. Gratulation! Wie billig, egoistisch und opportunistisch! Viel „Spass“ in Indien…

  11. Klaus Nahr sagt:

    Ja, mein „Filmchen“ ist auf Platz 1 und ich rege nochmals an, dass McDonalds die Preise verlost da fast die komplette Top 10 fleissig „Stimmpflege“ betrieben hat. Anschliessend kann Tribal DDB daran arbeiten, dass System für den nächsten Wettbewerb manipulationssicherer zu gestalten oder einfach für soviele Besucher zu sorgen, dass das Selbststimmen bedeutungslos bleibt.

    Und ich schreibs nochmal, das Video auf Platz vier ist nicht von mir und mein Video ist kein Urlaubsfilmchen.

  12. Wiegates sagt:

    Hoppla, da gibt einer zu, dass er manipuliert hat!!! Mit „für sich selbst stimmen“ habe ich eigentlich immer gemeint, dass jemand alle seine Bekannten, Verwandten und Kollegen in Schule, Uni oder Firma aktiviert, damit sie für ihn stimmen. Damit meinte ich nicht stundenlanges Abstimmen (alle 30 Sekunden) für den eigenen Film. Und woher will Herr Nahr denn wissen, dass nur die Autor der Filme für sich gestimmt haben (so wie anscheinend bei Rohinieis und Adesh)? Das man 5000 Stimmen für Platz 1 benötigt, kann auch nur jemand von Tribal wissen oder jemand, der am Sonntag 5000mal für sein eigenes Urlaubsfilmchen gestimmt hat!! Da die anderen Filme relativ stabil auf ihren Plätzen waren, gehe ich nicht davon aus, dass diese manipuliert wurden, wohl aber bei einem Film, der in nur 2 Stunden von 10 auf 1 gesprungen ist. Schaut man sich, allerdings jetzt nach Ende der Wahl, die Striche bei den einzelnen Filmen genauer an, dann ist anscheinend „Adesh“ gar nicht auf Platz eins gelandet, sondern auf Platz 3. Das lässt für die „richtigen“ Filmemacher wieder hoffen. Vielleicht wurde die massive Manipulation auch von den Machern entdeckt und korrigiert. Die vorgeschlagene Verlosung ist natürlich kompletter Unsinn, da ich davon ausgehe, dass 99% der Teilnehmer korrekt gevotet hat und daher nicht der Zufall entscheiden soll.
    p.s. Der Adesh Film stammt vielleicht nicht von Herrn Nahr, kommt aber aus dieser Ecke. Siehe Indien Reise von Adesh, Klaus und Rohini im Jahr 2006.

  13. Klaus Nahr sagt:

    Mit Excel lässt sich das einfach errechnen. Einfach ein paar Stimmen abgeben und schauen wie der Zähler steigt. Bis Donnerstag Mitternacht waren, wie schon zuvor geschrieben, knapp 3.000 Stimmen für den ersten Platz notwendig und Sonntag Abend waren es bereits über 5.000. Und alle Top 5 Videos hatten zu dieser Zeit über 93% Stimmen. In den letzten 3 Tagen des einen Monat dauernden Wettbewerbs haben sich die Stimmenzahlen also nahezu verdoppelt. Von korrektem Voting kann da wohl wirklich nicht die Rede sein.

  14. Wiegates sagt:

    Das sind sie ja die Gewinner des Bollystars und, oh Wunder, der Film „Rohiniseis“ ist nicht unter den Top16. Da scheint McDo der raketenhafte Aufstieg doch aufgefallen zu sein. Warum allerdings Adesh auf Platz 1 gelandet ist, wissen wohl nur die Mathematiker von Tribal. Da aber Adesh, Klaus und Rohini sowieso schon zusammen in Indien waren, steht nun einer weiteren Reis nichts im Wege.

  15. […] bereits in den Kommentaren zum letzten Bolly-Star-Artikel ausgeführt, haben die meisten Top 10-Videos in den letzten drei Tagen des Wettbewerbs über 2.000 […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: