„Manipulation“ bei McDonald’s Bolly-Star Video-Wettbewerb?

Mein Leser Wiegates beklagt sich über angebliche Manipulation beim Bolly-Star Video-Wettbewerb von McDonald’s anläßlich der „Neues aus Fernkost“ Indien-Wochen. Und damit hat er wohl gar nicht Unrecht. Es ist wirklich sehr verwunderlich wie Video’s für die wahrscheinlich keine aktive Stimmpflege vorgenommen wird in den Top 10 langsam nach unten durchgereicht werden und irgendwann ganz daraus verschwinden.

Dafür tauchen z.B. nur wenige Stunden nach Veröffentlichung Wackeldackelvideos schon ziemlich weit oben in der Top 10 auf. Wenn man bedenkt, dass es aufgrund der wirklich bescheidenen Navigationsmöglichkeiten für einen normalen User fast unmöglich ist einen Überblick über alle Videos zu erhalten, kann ein Video nur noch dann in die Top 10 kommen, wenn Nutzer massiv für sich selbst stimmen oder stimmen lassen. Man muss sich nur die Stimmen von Videos anschauen, die noch nie in den Top 10 waren. Diese tendieren meist gegen Null.

Für die Umsetzung der BollyStar Website ist der Münchner Ableger von Tribal DDB verantwortlich. Laut Eigenlob eine der Top 10 Agenturen der Welt: „Tribal DDB Worldwide is a top ten international digital marketing agency, with a strong reputation for strategic thinking and excellent creative work.“ Ruft man deren Webseite auf, dann steht, zumindest auf meinem Rechner, fast alles still weil sie 99% der Rechenleistung benötigt. Um an diesem Artikel weiter zu schreiben, musste ich die Tribal-Webseite schließen!

Tribal DDB da hatma Bolly-Star

Jeder weiß, dass gutes Marketing hilft schlechte Leistungen oder ein schlechtes Produkt trotzdem erfolgreich zu verkaufen. Die Entwickler von Tribal DDB haben sich sichtlich wenig Mühe gegeben Manipulationen beim Bolly-Star-Wettbewerb zu verhindern. Auf den ersten Blick werden zwar alle von der Flash-Anwendung abgerufenen Seiten mit einer „zufallszahl“ und einem „checker“ versehen der wohl Manipulationen verhindern soll. Dies ist soweit auch erfolgreich. Lässt man die Parameter weg oder ändert sie, dann funktioniert die gewünschte Aktion nicht mehr. Es gibt aber überhaupt keinen Schutz gegen Reply. Kennt man eine gültige URL, kann diese tausendfach genutzt werden. Schon mit den Kenntnissen aus einem Informatik-Grundstudium oder gesundem Menschenverstand hätte man diese Sicherheitslücke erkennen müssen.

Auch andere vorsorgliche Maßnahmen gegen Manipulation wurden nicht getroffen. So hätte man um ein Leichtes die Anzahl der Stimmabgaben pro IP-Adresse zumindest zeitlich beschränken können. Oder Stimmabgaben per eMail bestätigen lassen können. Den einzigen Schutz den Tribal DDB vorgesehen hat, wird über leicht aushebelbare Flash-Cookies realisiert. Schaltet man diese ab, ist Manipulation Tür und Tor geöffnet. Und ich bin mir sicher, die Experten werden für die Anwendung einen deutlich sechstelligen Betrag erhalten haben.

Alle ehrlichen Teilnehmer, die sich zum Teil wirklich viel Mühe mit ihren Videos gegeben haben, werden mit der aktuellen Realisierung leider um ihren Lohn gebracht. Schade, denn die Idee war aufgrund der „heißen“ Themen Video und Bollywood wirklich gut und es sind einige wirklich gute Videos dabei. Leider fast immer ausserhalb der Top 10. Vielleicht wäre es besser, die Experten der angeblich beteiligten „Rashdi Nahasape Productions“ würden die Gewinner-Videos wählen. Allerdings kennt weder Google noch Microsoft Live diese Firma.

Ach ja, fast hätte ich es vergessen: Eine Stimmabgabe mit der Wertung „Bolly-Schutt“ ist vertane Zeit. Diese werden überhaupt nicht gezählt. Ich hätte erwartet, dass sie negativ gewertet würden. Den schließlich ist „Schutt“ eine deutliche Meinung im Vergleich zu „keine Meinung“.

Hier ist das aktuelle Ranking:

McDonald’s Bolly-Star 15.4.2007

Und hier noch die Namen aller aktuellen Videos sortiert in aufsteigender Reihenfolge nach Anzahl Abrufe: xxmarcoxx, rian123, orientlady, Dschini, bollywood1, Ishika, tenten, Bauchduo, Indira1, MaTi, Indira, RaatKa, wassaman, ZaRa, Bollybus, Nita, debi, hassan, McBlumi, bunnygirl, sonne, LuLu, HappyInder, nicker, Sunil, rosatanzt, Pujaa, Radha, prianka1991, DancerofSky, bollygirl2, DBF, Charley, Pedi, Anjali, KeNdRa, Pooja, nadja, Rashid, nadjaengl, DaWaMaHaaDa, indiangirl, preityy, RohanRani, kajol, jadoo_polle, Bellystar, Babsy, RaMa, Sanjana, enominegi, Kelsi, kareena, RohiniEis, bollygirl, munichmirch, Princess, Bojoli, indiangirls, VollBolly, Maraha, TinaLi, Dancestar, Bollystar, friedel, kiramoser, Moses, DancingDog, Lil_Sharuk, wortamt, dancer, naschKatze2, benjimoser, Rancid, Lil_Shahruk, Adesh

2 Antworten zu „Manipulation“ bei McDonald’s Bolly-Star Video-Wettbewerb?

  1. Rene Altman sagt:

    Wir haben einen Beitrag gedreht, den wir hochladen konnten, jedesmal aber wenn wir nach dem Hochladen des Videos auf „weiter“ geklickt haben, kam „Es ist ein Fehler aufgetreten bitte erneut versuchen“ Ist ja komisch.

    http://www.altmanfilm.de/fehlerhochladen.jpg

  2. Klaus Nahr sagt:

    Bei mir ging das Hochladen problemlos. Allerdings hat McDonalds nur mein erstes Video freigeschalten. Der Versuch ein zweites Video einzureichen wurde immer kommentarlos abgelehnt. Nach zwei weiteren Versuchen habe ich es dann aufgegeben.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: